Mein Rückblick März 2022 – ganz schön was los

Im März war ganz schön was los. Einige Stunden Coaching habe ich durchgeführt, Vorträge gehalten und einige Abendtermine standen auch im Kalender. Es blieb wenig Zeit für mich, aber ich bin stolz, was ich geschafft habe.

Weiterbildung stand auf dem Programm

Das erste Modul in der Ausbildung im systemischen Aufstellen stand an. Im Oktober hatte ich mich für die Ausbildung angemeldet und jetzt hat endlich das erste Modul stattgefunden. Es hat super viel Spaß gemacht und ich fand es erstaunlich, mit welch einfachen Mitteln ich schon erste Erkenntnisse gewinnen konnte. Ich freue mich auf die weiteren Module und bin gespannt, was ich noch über mich lerne und welche Methoden es noch gibt.

Highlight-Wochenende – fast wie früher

Ich organisiere mit ein paar Mamas aus dem Ort zweimal im Jahr einen vorsortierten Kinder- und Jugendkleiderbasar. Dieser konnte in den letzten zwei Jahren nicht stattfinden, aber am 26.03. war es endlich wieder soweit. Wir hatten von der Gemeinde die Genehmigung bekommen und konnten den Basar tatsächlich durchführen. Es war zwar ein sehr anstrengender Freitag, an dem die Vorbereitung stattfand und Samstag, an dem der Basar war. Aber es hat auch viel Spaß gemacht. Ein weiteres Highlight an diesem Wochenende war ein Konzertbesuch am Freitagabend mit meinem Mann zusammen. Es war großartig endlich mal wieder auf einem Konzert zu sein. Ich glaube, an diesem Wochenende habe ich mehr Menschen getroffen, als in den letzten beiden Jahren zusammen.

Endlich mal wieder Vorträge

Außerdem durfte ich zwei Vorträge halten. Im Frauennetzwerk der Bank bin ich in einer Arbeitsgruppe, die Vorträge von internen und externen Referenten organisiert. Der geplante Referent konnte leider nicht, also bin ich eingesprungen. Thema des Vortrags war „Kind trotz Karriere/Karriere trotz Kind“. Darin habe ich den Frauen Mut gemacht, zum einen sich trotz einer gewissen Position für ein Kind zu entscheiden und zum anderen auch trotz Kind den nächsten Karriereschritt zu machen. Es gab lebhaften Austausch und hat mir richtig viel Spaß gemacht. Die zweite Veranstaltung habe ich zusammen mit einer Ringana Partnerin gemacht. Ich habe über die verschiedenen Herausforderungen gesprochen, vor denen wir Mamas im Arbeitsalltag stehen und Rebecca hat über Ringana als Business-Chance gesprochen.

Was steht im April an?

  • Quartalsplanung und Planung von weiteren Veranstaltungen

  • Letzter Lauf der Laufserie – dann bin ich innerhalb von 10 Wochen 50 km gelaufen!
  • Endlich eine Woche Urlaub zum Durchatmen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.