Was ich aus zwei Elternzeiten gelernt habe…

Ich habe lange gebraucht, um zu wissen, was ich will und für meine eigenen Wünsche einzustehen. Als ich mit unserer Tochter schwanger war, machte ich mir über die Rückkehr in den Job wenig Gedanken.

Es war klar, dass ich ein Jahr zu Hause bleibe und dann wieder anfange. Aber in welcher Funktion, das war mir nicht klar. So verlief dann auch das Gespräch mit meinem damaligen Chef. Ich war unvorbereitet und musste sozusagen nehmen, was mir angeboten wurde. Dadurch war ich ziemlich schnell unzufrieden auf der Position und wusste, das passiert mir nicht nochmal. So habe ich bereits während der zweiten Schwangerschaft die Weichen für einen neuen Job gestellt und sogar während der Elternzeit intern gewechselt. Das hat mir deutlich gemacht, dass gute Vorbereitung bei der Rückkehr nach der Elternzeit unerlässlich ist.

In dieser Zeit wurde ich jedoch oft mit fremden Erwartungen konfrontiert und ich bekam oft zu hören, dass ich zu viel arbeite, wo die Kinder doch noch so klein sind. Ich hatte das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen. Da wurde mir bewusst, dass es nicht das eine Lebensmodell für Mütter gibt. Jeder muss das für sich und seine Situation Passende finden, gerade in Bezug auf Arbeitszeit und Kinderbetreuung.

Jetzt oder nie!

Da wurde der Wunsch auch stärker eine Ausbildung zum Coach zu machen. Immer wieder hatte ich darüber nachgedacht noch eine Coach- oder Trainerausbildung zu machen, aber immer ging etwas anderes vor. Als unser Sohn drei Jahre alt war, beschloss ich, mich zur Ausbildung anzumelden. Nach dem Motto „Jetzt oder nie“! Ich war mir sicher, wenn ich es nicht mache, ärgere ich mich rückblickend. Dies hat vieles in mir in Gang gesetzt, denn das Coachen hat mir auf Anhieb so viel Spaß gemacht, dass ich auch als Coach arbeiten wollte. So habe ich mich dann 2015 nebenberuflich selbständig gemacht.

Natürlich habe ich mich auch persönlich weiter entwickelt. Mir wurde bewusst, dass ich oft Erwartungen von außen erfülle ohne zu wissen, was ich eigentlich möchte. So habe ich meine eigenen Bedürfnisse wieder besser kennengelernt und verfolge diese nun auch.

Und darin möchte ich nun Frauen unterstützen, die nicht nur Mama sein wollen.


Melde dich jetzt zum kostenlosen ganzheitlichen Quick-Check an

Qualifikationen

2015 – 2016

  • Zertifizierter Coach nach Coaching up! Ganzheitliche Coaching Akademie
  • Aufbau-Modul der Ganzheitlichen Coaching Ausbildung Inhalt: systemische Ansätze im Coaching, Coaching und Spiritualität
  • Lizenzierter Karriere-Navigator Coach

Erfahrungen

Seit 2015 nebenberuflich als Coach selbständig

  • Begleitung von Frauen bei der Rückkehr in das Berufsleben nach der Elternzeit
  • Begleitung von Frauen bei beruflicher Neuorientierung​

1999 – 2005

  • Ausbildung zur Bankkauffrau
  • Berufsbegleitendes Studium an der Frankfurt School of Finance & Management zu diplomierten Bankbetriebswirtin

Seit 1999

  • 20 Jahre Berufserfahrung in der Bank
  • davon 13 Jahre Führungserfahrung als Team- und Gruppenleiterin
    Schwerpunkte:
    Mitarbeiterführung
    Prozessmanagement
    Firmenkundenkreditgeschäft