Mein Rückblick Juni 2022 – Treffen in echt

Veranstaltungen in Präsenz

Diesen Monat war der Kalender ziemlich voll. Aber anders als in den Monaten zuvor, waren es viele Vor-Ort-Termine und das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Angefangen hat es mit dem Klassenfest unseres Sohnes. Zum Abschluss der Grundschulzeit hat sich die ganze Klasse getroffen. Die Kinder hatten ein sehr lustiges kleines Theaterstück einstudiert. Ein sehr gelungener Nachmittag. Weiter ging es mit einem beruflichen Termin. Endlich mal wieder ein Workshop vor Ort in Kooperation mit dem ZenJA. Thema war Work-Life-Balance und wir haben uns angeschaut wie der Tag der Teilnehmerinnen so verläuft und in welchem Lebensbereich sie sich Veränderung wünschen. Und zum Abschluss hatte unsere Tochter nach vier Jahren wieder einen Ballettauftritt. Alle Kinder haben ganz toll getanzt und wir hatten einen sehr kurzweiligen Nachmittag. Es war so schön, Menschen wieder in echt zu treffen und Gespräche zu führen.

Weiterbildung kam auch nicht zu kurz

Das nächste Modul der Ausbildung im systemischen Aufstellen fand statt. Diesmal mit dem Schwerpunkt inneres Kind. Das war für mich sehr interessant, da ich mich bisher damit noch nicht gar beschäftigt hatte. Außerdem habe ich an einem Vortrag teilgenommen, bei dem ich wichtiges zum Thema Gehaltsverhandlung lernen durfte.

Netzwerken

Und dann habe ich mich noch mit neuen Leuten vernetzt, interessante Gespräche geführt und war sogar Interviewgast. Es macht mir viel Spaß immer wieder neue Leute kennenzulernen, ihre Sichtweisen zu erfahren und mich zu unterschiedlichen Themen auszutauschen.

Was steht im Juli an?

  • Es geht weiter mit Präsenzterminen: Das nächste Modul der Ausbildung im systemischen Aufstellen findet in Präsenz in der Lüneburger Heide statt.
  • Dann heißt es Abschiednehmen von der Grundschule und Start in die Ferien
  • Außerdem freue ich mich auf zwei Konzerte, die ich zusammen mit meinem Mann besuchen werde

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.